Anlauf

Anlauf

14.10.2018 | 18 Uhr

DDR 1970 | 80 Minuten | R: Egon Günther, nach einem Szenarium von Benito Wogatzki | K: Roland Dressel | M: Karl-Ernst Sasse | mit Jutta Hoffmann, Eberhard Esche, Fred Düren, Klaus Piontek, Mathilde Danegger, Blanche Kommerell, Erik S. Klein

Ein junger Forschungsingenieur namens Möllenthin kommt aus der mitteldeutschen Provinz nach Ost-Berlin, um hier einen Partnerbetrieb für ein neues Projekt seines Werkes zu gewinnen. Hier begegnet er der Arbeiterin Rita. Der als Auftragsarbeit des DDR-Fernsehens im DEFA-Studio für Spielfilme entstandene Film erzählt, wie Möllenthin sich mit den beiden selbst gewählten Aufgaben herumschlägt: seinem Betrieb zu billigerer Produktion durch Kooperation mit den Berliner Kollegen zu verhelfen und das schöne, kluge und selbstbewusste Mädchen Rita für sich zu gewinnen. Für die damals 29-jährige Jutta Hoffmann war „Anlauf“ war der erste gemeinsame Gegenwartsfilm mit Egon Günther, quasi ein Vorläufer zu „Der Dritte“ (1972). „Anlauf“ wurde am 31. Januar 1971 einmalig ausgestrahlt, verschwand dann für immer in den Tresoren. Im Dezember 1976 sendete das DFF dann eine auf eine Stunde gekürzte Fassung. Das Ausgangsmaterial wurde offenbar vernichtet, konnte jedenfalls bis heute nicht wiedergefunden werden. Deshalb existiert die Langfassung nur noch in rudimentärer Qualität. Wir haben uns dennoch entschlossen, diese zu zeigen sowie einen Vergleich mit der Zensurfassung „Rita“ zu ermöglichen.

Wir freuen uns außerordentlich, die Hauptdarstellerin Jutta Hoffmann bei uns begrüßen zu können, die zu beiden Filmen anwesend sein und für Gespräche zur Verfügung stehen wird!

Tags:

Datum

So, 14. Okt 2018

Uhrzeit

18:00

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top