26.10. - 01.11. um 20.00 Uhr: Erstaufführung! Untitled

Untit­led

26.10. – 1.11. | 20 Uhr | Erst­auf­füh­rung!

Öster­reich / Deutsch­land 2017 | 107 Minu­ten | teil­wei­se mit deut­schen Unter­ti­teln | Doku­men­tar­film | R: Micha­el Gla­wog­ger, Moni­ka Wil­li | K: Atti­la Boa | M: Wolf­gang Mit­te­rer

Einen „Film ohne Namen“ hat­te sich Micha­el Gla­wog­ger gewünscht, die Mög­lich­keit ein Jahr lang umher­zu­fah­ren und zu dre­hen, ohne ein vor­ge­ge­be­nes The­ma oder Sujet, so frei wie irgend mög­lich, für ihn eine Glücks­form des Fil­me­ma­chens. Nach­dem der Regis­seur wäh­rend der Rei­se an einer Mala­ria Erkran­kung ver­stor­ben ist, hat sei­ne lang­jäh­ri­ge Mit­ar­bei­te­rin Moni­ka Wil­li einen Film mon­tiert, der aus dem ver­blie­be­nen Mate­ri­al so asso­zia­ti­ve wie ein­dring­li­che Bögen schlägt, beglei­tet von hin­ter­las­se­nen Tage­buch­ein­trä­gen. Ein Tes­ta­ment der Welt und eines ganz eige­nen Blicks dar­auf, von Kör­pern in Arbeit und Spiel, in Anstren­gung und Glück, von Momen­ten von Frei­heit und ihren Bedingt­hei­ten. „Der schöns­te Film, den ich mir vor­stel­len kann, ist einer, der nie zur Ruhe kommt“, sagt Gla­wog­ger.
Am Frei­tag (27.10.) in Anwe­sen­heit der Co-Regisseurin und Schnitt­meis­te­rin Moni­ka Wil­li!

www.realfictionfilme.de/filme/untitled/index.php

Datum

Mi 01. November 2017

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top