UMBAU DER GALERIE GALERIE Brotfabrik

UMBAU DER GALERIE

Unmögliches wird möglich, wenn man erstmal beginnt …

… nun wollen wir, der gemeinnützige Glashaus e. V., keine Frauenkirche wiederaufbauen, wie Ludwig Güttler, von dem dieser Satz stammt. Wir wollen eine alte Remise, die einst als Pferdestall diente und die wir seit 1991 als Galerie nutzen, in eine moderne Galerie mit Arbeitsraum für Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen umbauen.

Mit diesem Projekt beschäftigen wir uns seit über fünf Jahren. Wir haben aus eigener Kraft schon sehr viel Geld in das Projekt investiert. Jetzt endlich ist die Baugenehmigung beantragt, und wir sind unserem Ziel so nah wie nie, auch wenn die Finanzierung für Teile der Planung und die Realisierung des Umbaus selbst noch offen sind. Dafür brauchen wir IHRE Unterstützung! Wenn Sie unsere Idee, Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen an einem Ort der Kunst zusammenzubringen, gut heißen, dann bitte:

Unterstützen Sie uns!

Als Dank würden wir gern Ihren Namen im neuen Gebäude vermerken und gern stellen wir auch eine Spendenbescheinigung aus. Alle Unterstützer werden in regelmäßigen Abständen über den Fortschritt unseres Projektes informiert, sofern Sie dies wünschen.
Unser Vorhaben steht unter der Schirmherrschaft des Bezirksbürgermeisters von Pankow, Herrn Sören Benn (Die Linke).