08.02. - 14.02. um 18.00 Uhr: Berlin-Film-Katalog #70 Kein Platz für Liebe

Kein Platz für Liebe | Berlin-Film-Katalog #70

8.2. – 14.2. | 18 Uhr

Sowjetische Besatzungszone 1947 | 76 Minuten | 35mm | R: Hans Deppe | K: Klaus Schulz | M: Hansom Milde-Meißner | mit Bruni Löbel, Heinz Lausch, Ernst Legal, Margarete Kupfer, Elsa Wagner, Hans Neie

„In Zeiten des Krieges lebt man intensiver und schneller. Und so haben auch Monika und Hans kurzentschlossen geheiratet, nachdem sie sich während eines Heimaturlaubs von Hans innerhalb von zehn Tagen kennengelernt hatten. Ein Wiedersehen gibt es für die Ferngetrauten jedoch erst Jahre später – und im zerbombten Berlin keinen Platz, wo das Paar seine Hochzeitsnacht nachholen, geschweige denn zusammenleben könnte. Zwar denken sich die beiden diverse Tricks aus, um zur intimen Zweisamkeit zu gelangen, doch immer kommt etwas dazwischen. – Unter den ersten abendfüllenden Spielfilmen der 1946 gegründeten DEFA nimmt ‚Kein Platz für Liebe’ eine besondere Stellung ein: Er war die erste Komödie, und natürlich sollte auch diese nicht in seligen Ufa-Traumwelten schwelgen, sondern im Hier und Jetzt spielen und Probleme behandeln, mit denen sich damals viele Menschen konfrontiert sahen. Dennoch ist der Film, der im eisigen, langen ‚Hungerwinter’ 1946/47 in einem verschneiten Berlin gedreht wurde, weitgehend in Vergessenheit geraten. Wie Bruni Löbel, die hier eine ihrer ersten Hauptrollen spielte, setzten auch ihr Filmpartner Heinz Lausch und viele Nebendarsteller ihre Karriere wenige Jahre später im Westen fort. So auch der Regisseur und Co-Drehbuchautor Hans Deppe, der 1950 mit ‚Schwarzwaldmädel’ die Heimatfilmwelle lostrat.“ (Jan Gympel) Am 12. Februar (Mo) mit einem Vortrag von Jan Gympel!

www.berlin-film-katalog.de

Datum

Mi, 14. Feb 2018

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top