Dienstag 12.02.2019, 19.30 Uhr, Neuer Salon: Jurica Pavičić – Autor in einem zufälligen Staat. Lesung und Diskussion

Jurica Pavičić – Autor in einem zufälligen Staat. Lesung und Diskussion


12.2.2019 | 19.30 Uhr | Neuer Salon

Auf der Berlinale 2004 wurde der Film »Die Zeugen« des Regisseurs Vinko Brešan mit dem Friedenspreis ausgezeichnet. Er basiert auf einem Roman des kroatischen Autors und Journalisten Jurica Pavičić, der auch das Drehbuch verfasste. Der Roman spielt in den 1990er Jahren, zur Zeit des Kriegs in Kroatien, und setzt sich kritisch mit den Auswüchsen des Nationalismus auseinander. Im Mittelpunkt steht eine Handvoll traumatisierter Kriegsheimkehrer, die einen serbischen Unternehmer ermorden und dessen Tochter, die Zeugin des Verbrechens wurde, kidnappen. »Die Zeugen«, veröffentlicht 1998, war Pavičićs erster Roman, der nun zur Berlinale 2019 in einer deutschsprachigen Neuauflage bei schruf & stipetic (Berlin) erscheint.

An dem Abend wird die Neuauflage von »Die Zeugen« präsentiert. Außerdem wird die Verlegerin Blanka Stipetić mit Jurica Pavičić über die Funktion von Literatur und Medien im Kontext eines erstarkenden Nationalismus in Europa diskutieren.

Jurica Pavičić (*1965 in Split) ist ein kroatischer Schriftsteller, Journalist, Film- und Literaturkritiker. Er hat an der Universität Zagreb komparative Literatur und Geschichte studiert und arbeitet heute als Journalist der kroatischen Tageszeitung »Jutarnji list«. Seit seinem ersten Roman hat Pavičić weitere Romane und zwei Erzählbände geschrieben, dazu unzählige Artikel veröffentlicht, die sich mit gesellschaftlichen Umbrüchen, Korruption und Nationalismus in Südosteuropa beschäftigen.

Eintritt: 5,- / ermäßigt 3,- Euro

Tags:

Datum

Di, 12. Feb 2019

Uhrzeit

19:30

Preis

5,- / erm. 3,.

Ort

NEUER SALON Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top