In Memoriam Petra Tschörtner – Programm I: Filmhochschule und davo

10.5., 11.5. | 18 Uhr

1) Heim (1978 | 26 min | R: Angelika Andrees | K: Julia Kunert, Thomas Plenert) – Ungeschönter Einblick in den Alltag eines DDR-Kinderheimes, unter Beteiligung der nur 20-jährigen Petra Tschörtner als Volontärin noch vor ihrem Regiestudium entstanden. Der Film wurde nach seiner Fertigstellung nicht wie geplant als Vorfilm im Kino eingesetzt, konnte erst 1990 veröffentlicht werden.

2) Femini – Rockband aus Berlin (1982 | 20 min | K: Dagmar Mundt | M: Femini) – Die Ost-Berliner Band „Femini“ (später: „Mona Lise“) war in der DDR ein Unikum – sie bestand nur aus Frauen. Das hatte es bis dahin nicht gegeben.

3) Hinter den Fenstern (1983 | 43 min | K: Peter Ziesche) – Ein anonymer Neubaublock offenbart sich als vielgestaltiges Kaleidoskop menschlicher Hoffnungen und Enttäuschungen. Durch die aufgeschlossene Position der Filmemacherin zu ihren Gesprächspartnern ergeben sich immer wieder überraschende Einblicke in das Selbstverständnis durchschnittlicher DDR-Mentalität.

Die Filmreihe ist eine Gemeinschaftsveranstaltung mit der DEFA-Stiftung. Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Deutsche Kinemathek und der Filmuniversität Potsdam

Tags:

Datum

Do, 10. Mai 2018 - Fr, 11. Mai 2018

Uhrzeit

18:00

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
jf@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top