Austerlitz | Ukrainischer Filmclub #5

13.04. um 19.30 Uhr

Deutschland 2016 – 94 Minuten – Dokumentarfilm – R: Sergei Loznitsa – K: Jesse Mazuch

„In sorgfältigen Einstellungen beobachtet der Dokumentarfilm Besucher der KZ-Gedenkstätten in Sachsenhausen und Dachau, die sich weder äußerlich noch habituell von Touristen x-beliebiger Sehenswürdigkeiten unterscheiden. In seiner gesuchten ‚Entleertheit’ findet der provokative Film dabei ein mächtiges Bild für den Verlust von Geschichtsbewusstsein und das Scheitern der Erinnerungskultur.“ (film-dienst) „Eines der größten Mysterien solcher Orte ist die Motivation der Menschen, ihre Sommerwochenenden in ehemaligen Konzentrationslagern zu verbringen und Öfen und Krematorien anzuschauen. Um es zu verstehen, habe ich diesen Film gemacht.“ (Sergei Loznitsa) Im Anschluss an die Filmvorführung folgt ein Gespräch mit dem Regisseur sowie Anke Giesen (Institut für Geschichte an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg) und Dr. Ralf Possekel (Programmbereichsleiter „Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“)!

www.youtube.com/watch?v=AdUeI1WDUyk

Datum

Do, 13. Apr 2017

Uhrzeit

19:30

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top