Mo 27.03.2017 (Montag)

18:00 //

Barakah meets Barakah (BARAKAH YOQABIL BARAKAH / بركة يقابل بركة)

Saudi-Arabien 2016 - 88 Minuten - Arabisch mit deutschen Untertiteln - R: Mahmoud Sabbagh - K: Victor Credi - M: Zeid Hamdan, Maii Waleed - Hisham Fageeh, Fatima Al Banawi, Sami Hifny, Khairia ...


Barakah meets Barakah (BARAKAH YOQABIL BARAKAH / بركة يقابل بركة)

Saudi-Arabien 2016 - 88 Minuten - Arabisch mit deutschen Untertiteln - R: Mahmoud Sabbagh - K: Victor Credi - M: Zeid Hamdan, Maii Waleed - Hisham Fageeh, Fatima Al Banawi, Sami Hifny, Khairia Nazmi, Abdulmajeed Al-Ruhaidi, Turki Sheikk, Marian Bilal

Eine Liebesgeschichte aus Saudi-Arabien, gleichzeitig die erste Filmkomödie aus dieser Region überhaupt. Er ist ein eher unmotivierter Ordnungshüter und Laiendarsteller im „Hamlet“, stammt nicht wirklich aus bester Familie. Sie ist eine wilde Schönheit, Adoptivtochter eines reichen Paares mit Eheproblemen. Mit atemberaubender Raffinesse hebeln die beiden das System von Tradition, Etikette und Religionspolizei aus.
„Eine Komödie für all jene, die schon immer mal wissen wollten, was in Saudi-Arabien eigentlich so los ist - und sich gerne überraschen lassen.“ (Arsenal-Institut)

www.vimeo.com/193530610

19:30 // // Erstaufführung!

Westend

Deutschland / Ungarn 2015 - 74 Minuten - R: Mari Cantu - K: Ágnes Pákozdi - mit Martina Schiesser, Hermina Fátyol, Rainer Kirberg, Bence Máté, Szerafina Schiesser, Gábor Altorjay

Was ...

// Erstaufführung!

Westend

Deutschland / Ungarn 2015 - 74 Minuten - R: Mari Cantu - K: Ágnes Pákozdi - mit Martina Schiesser, Hermina Fátyol, Rainer Kirberg, Bence Máté, Szerafina Schiesser, Gábor Altorjay

Was tut man nicht alles um an Geld zu kommen, wenn man keines hat? Und was tut man, wenn man zu vieles hat und deshalb ein schlechtes Gewissen? Cony und Sigi leben in einer Villa in Berlin Westend. Der Sex will nicht mehr richtig klappen und die Tochter wird bald ausziehen. Cony hat Angst vor der Zukunft und will etwas Sinnvolles tun.
Ihre Idee ist ein armes Roma-Kind aus Osteuropa zu adoptieren. Sigi manipuliert Cony erfolgreich in die Richtung, dass statt eines Kleinkindes ein volljähriges Mädchen ins Haus kommt. Die Ankunft des schönen, ungarischen Roma-Mädchens wirft Sigi total aus der Bahn und er verliert seine sowieso nicht allzu ausgeprägte Kontrolle. Und nach und nach tauchen andere Familienmitglieder des „Mädchens” auf. Die Interessen können nicht verschiedener sein. Das zeigt sich bald in einem Irrwitz, der aus Begehren, latenter Diskriminierung, Gutmenschentum und Neid zusammensetzt. Das anfängliche Sozialdrama wird zu einem hysterischen Sittengemälde.

Am 23. März (Donnerstag) in Anwesenheit von Mari Cantu und weiteren Mitwirkenden!

21:00 // // Vogelbaum #17 presents

Der Baum der Wünsche (NATVRIS KHE / ნატვრის ხე)

UdSSR 1977 - 108 Minuten - 35mm - Georgische Fassung mit deutscher Voice over - R: Tengis Abuladse, nach Erzählungen von Georgi Leonidse - K: Lomer Achwlediani - M: Bidsina Kwernadse, Jakow ...

// Vogelbaum #17 presents

Der Baum der Wünsche (NATVRIS KHE / ნატვრის ხე)

UdSSR 1977 - 108 Minuten - 35mm - Georgische Fassung mit deutscher Voice over - R: Tengis Abuladse, nach Erzählungen von Georgi Leonidse - K: Lomer Achwlediani - M: Bidsina Kwernadse, Jakow Bobochidse - mit Lika Kawtaradse, Sosso Dshatschwiliani, Sasa Kolelischwili, Kote Dauschwili, Sofiko Tschiaureli

„Kunstvoll und souverän arrangierte Impressionen aus einem Dorf in Georgien um die Jahrhundertwende. Im Mittelpunkt steht die tragisch endende Liebe eines jungen Paares. Ein voller Bildsymbolik gestaltetes poetisches Märchen über die Vergangenheit, das die Notwendigkeit der Revolution zwar bejaht, doch darauf hinweist, dass Fortschritt auch Verlust bedeutet.“ (film-dienst)

Am 24. März (Freitag) mit einer Einführung von Vogelbaum-Gründerin Jennifer Bormann!

Di 28.03.2017 (Dienstag)

18:00 //

Barakah meets Barakah (BARAKAH YOQABIL BARAKAH / بركة يقابل بركة)

Saudi-Arabien 2016 - 88 Minuten - Arabisch mit deutschen Untertiteln - R: Mahmoud Sabbagh - K: Victor Credi - M: Zeid Hamdan, Maii Waleed - Hisham Fageeh, Fatima Al Banawi, Sami Hifny, Khairia ...


Barakah meets Barakah (BARAKAH YOQABIL BARAKAH / بركة يقابل بركة)

Saudi-Arabien 2016 - 88 Minuten - Arabisch mit deutschen Untertiteln - R: Mahmoud Sabbagh - K: Victor Credi - M: Zeid Hamdan, Maii Waleed - Hisham Fageeh, Fatima Al Banawi, Sami Hifny, Khairia Nazmi, Abdulmajeed Al-Ruhaidi, Turki Sheikk, Marian Bilal

Eine Liebesgeschichte aus Saudi-Arabien, gleichzeitig die erste Filmkomödie aus dieser Region überhaupt. Er ist ein eher unmotivierter Ordnungshüter und Laiendarsteller im „Hamlet“, stammt nicht wirklich aus bester Familie. Sie ist eine wilde Schönheit, Adoptivtochter eines reichen Paares mit Eheproblemen. Mit atemberaubender Raffinesse hebeln die beiden das System von Tradition, Etikette und Religionspolizei aus.
„Eine Komödie für all jene, die schon immer mal wissen wollten, was in Saudi-Arabien eigentlich so los ist - und sich gerne überraschen lassen.“ (Arsenal-Institut)

www.vimeo.com/193530610

19:30 // // Erstaufführung!

Westend

Deutschland / Ungarn 2015 - 74 Minuten - R: Mari Cantu - K: Ágnes Pákozdi - mit Martina Schiesser, Hermina Fátyol, Rainer Kirberg, Bence Máté, Szerafina Schiesser, Gábor Altorjay

Was ...

// Erstaufführung!

Westend

Deutschland / Ungarn 2015 - 74 Minuten - R: Mari Cantu - K: Ágnes Pákozdi - mit Martina Schiesser, Hermina Fátyol, Rainer Kirberg, Bence Máté, Szerafina Schiesser, Gábor Altorjay

Was tut man nicht alles um an Geld zu kommen, wenn man keines hat? Und was tut man, wenn man zu vieles hat und deshalb ein schlechtes Gewissen? Cony und Sigi leben in einer Villa in Berlin Westend. Der Sex will nicht mehr richtig klappen und die Tochter wird bald ausziehen. Cony hat Angst vor der Zukunft und will etwas Sinnvolles tun.
Ihre Idee ist ein armes Roma-Kind aus Osteuropa zu adoptieren. Sigi manipuliert Cony erfolgreich in die Richtung, dass statt eines Kleinkindes ein volljähriges Mädchen ins Haus kommt. Die Ankunft des schönen, ungarischen Roma-Mädchens wirft Sigi total aus der Bahn und er verliert seine sowieso nicht allzu ausgeprägte Kontrolle. Und nach und nach tauchen andere Familienmitglieder des „Mädchens” auf. Die Interessen können nicht verschiedener sein. Das zeigt sich bald in einem Irrwitz, der aus Begehren, latenter Diskriminierung, Gutmenschentum und Neid zusammensetzt. Das anfängliche Sozialdrama wird zu einem hysterischen Sittengemälde.

Am 23. März (Donnerstag) in Anwesenheit von Mari Cantu und weiteren Mitwirkenden!

21:00 // // Vogelbaum #17 presents

Der Baum der Wünsche (NATVRIS KHE / ნატვრის ხე)

UdSSR 1977 - 108 Minuten - 35mm - Georgische Fassung mit deutscher Voice over - R: Tengis Abuladse, nach Erzählungen von Georgi Leonidse - K: Lomer Achwlediani - M: Bidsina Kwernadse, Jakow ...

// Vogelbaum #17 presents

Der Baum der Wünsche (NATVRIS KHE / ნატვრის ხე)

UdSSR 1977 - 108 Minuten - 35mm - Georgische Fassung mit deutscher Voice over - R: Tengis Abuladse, nach Erzählungen von Georgi Leonidse - K: Lomer Achwlediani - M: Bidsina Kwernadse, Jakow Bobochidse - mit Lika Kawtaradse, Sosso Dshatschwiliani, Sasa Kolelischwili, Kote Dauschwili, Sofiko Tschiaureli

„Kunstvoll und souverän arrangierte Impressionen aus einem Dorf in Georgien um die Jahrhundertwende. Im Mittelpunkt steht die tragisch endende Liebe eines jungen Paares. Ein voller Bildsymbolik gestaltetes poetisches Märchen über die Vergangenheit, das die Notwendigkeit der Revolution zwar bejaht, doch darauf hinweist, dass Fortschritt auch Verlust bedeutet.“ (film-dienst)

Am 24. März (Freitag) mit einer Einführung von Vogelbaum-Gründerin Jennifer Bormann!

Mi 29.03.2017 (Mittwoch)

18:00 //

Barakah meets Barakah (BARAKAH YOQABIL BARAKAH / بركة يقابل بركة)

Saudi-Arabien 2016 - 88 Minuten - Arabisch mit deutschen Untertiteln - R: Mahmoud Sabbagh - K: Victor Credi - M: Zeid Hamdan, Maii Waleed - Hisham Fageeh, Fatima Al Banawi, Sami Hifny, Khairia ...


Barakah meets Barakah (BARAKAH YOQABIL BARAKAH / بركة يقابل بركة)

Saudi-Arabien 2016 - 88 Minuten - Arabisch mit deutschen Untertiteln - R: Mahmoud Sabbagh - K: Victor Credi - M: Zeid Hamdan, Maii Waleed - Hisham Fageeh, Fatima Al Banawi, Sami Hifny, Khairia Nazmi, Abdulmajeed Al-Ruhaidi, Turki Sheikk, Marian Bilal

Eine Liebesgeschichte aus Saudi-Arabien, gleichzeitig die erste Filmkomödie aus dieser Region überhaupt. Er ist ein eher unmotivierter Ordnungshüter und Laiendarsteller im „Hamlet“, stammt nicht wirklich aus bester Familie. Sie ist eine wilde Schönheit, Adoptivtochter eines reichen Paares mit Eheproblemen. Mit atemberaubender Raffinesse hebeln die beiden das System von Tradition, Etikette und Religionspolizei aus.
„Eine Komödie für all jene, die schon immer mal wissen wollten, was in Saudi-Arabien eigentlich so los ist - und sich gerne überraschen lassen.“ (Arsenal-Institut)

www.vimeo.com/193530610

19:30 // // Erstaufführung!

Westend

Deutschland / Ungarn 2015 - 74 Minuten - R: Mari Cantu - K: Ágnes Pákozdi - mit Martina Schiesser, Hermina Fátyol, Rainer Kirberg, Bence Máté, Szerafina Schiesser, Gábor Altorjay

Was ...

// Erstaufführung!

Westend

Deutschland / Ungarn 2015 - 74 Minuten - R: Mari Cantu - K: Ágnes Pákozdi - mit Martina Schiesser, Hermina Fátyol, Rainer Kirberg, Bence Máté, Szerafina Schiesser, Gábor Altorjay

Was tut man nicht alles um an Geld zu kommen, wenn man keines hat? Und was tut man, wenn man zu vieles hat und deshalb ein schlechtes Gewissen? Cony und Sigi leben in einer Villa in Berlin Westend. Der Sex will nicht mehr richtig klappen und die Tochter wird bald ausziehen. Cony hat Angst vor der Zukunft und will etwas Sinnvolles tun.
Ihre Idee ist ein armes Roma-Kind aus Osteuropa zu adoptieren. Sigi manipuliert Cony erfolgreich in die Richtung, dass statt eines Kleinkindes ein volljähriges Mädchen ins Haus kommt. Die Ankunft des schönen, ungarischen Roma-Mädchens wirft Sigi total aus der Bahn und er verliert seine sowieso nicht allzu ausgeprägte Kontrolle. Und nach und nach tauchen andere Familienmitglieder des „Mädchens” auf. Die Interessen können nicht verschiedener sein. Das zeigt sich bald in einem Irrwitz, der aus Begehren, latenter Diskriminierung, Gutmenschentum und Neid zusammensetzt. Das anfängliche Sozialdrama wird zu einem hysterischen Sittengemälde.

Am 23. März (Donnerstag) in Anwesenheit von Mari Cantu und weiteren Mitwirkenden!

21:00 // // Vogelbaum #17 presents

Der Baum der Wünsche (NATVRIS KHE / ნატვრის ხე)

UdSSR 1977 - 108 Minuten - 35mm - Georgische Fassung mit deutscher Voice over - R: Tengis Abuladse, nach Erzählungen von Georgi Leonidse - K: Lomer Achwlediani - M: Bidsina Kwernadse, Jakow ...

// Vogelbaum #17 presents

Der Baum der Wünsche (NATVRIS KHE / ნატვრის ხე)

UdSSR 1977 - 108 Minuten - 35mm - Georgische Fassung mit deutscher Voice over - R: Tengis Abuladse, nach Erzählungen von Georgi Leonidse - K: Lomer Achwlediani - M: Bidsina Kwernadse, Jakow Bobochidse - mit Lika Kawtaradse, Sosso Dshatschwiliani, Sasa Kolelischwili, Kote Dauschwili, Sofiko Tschiaureli

„Kunstvoll und souverän arrangierte Impressionen aus einem Dorf in Georgien um die Jahrhundertwende. Im Mittelpunkt steht die tragisch endende Liebe eines jungen Paares. Ein voller Bildsymbolik gestaltetes poetisches Märchen über die Vergangenheit, das die Notwendigkeit der Revolution zwar bejaht, doch darauf hinweist, dass Fortschritt auch Verlust bedeutet.“ (film-dienst)

Am 24. März (Freitag) mit einer Einführung von Vogelbaum-Gründerin Jennifer Bormann!

Das Programm wird fortlaufend aktualisiert.