zum vergrößern klicken

Am 15.Mai 2015 wird die 'Brotfabrik' 25 Jahre alt. Zu diesem Anlaß machen wir uns selbst ein Geschenk*:

Bei Renovierungsarbeiten in unserem Foyer haben wir den Wandcomic freigelegt, den Cordula Nossek (*1966), Studentin an der Schauspielschule Ernst Busch www.dachtheater.com/de/cordula-nossek und Joachim Damm (*1965), Student an der Kunsthochschule Weißensee www.hamster-damm.de, Ende Anfang 1990 in eigenem Auftrag angefertigt hatten. Die alles-ist-möglich-Euphorie war 'Schuld' an dem noch heute beeindruckenden Bild. Bereits ein Jahr später wurde alles wieder überstrichen, wir waren jung, Comics und Wandbilder keine dauerhaften Kunstformen, außerdem änderten sich damals die Pläne noch im Monatsrhythmus. Wir hatten uns sattgesehen.

Nun, 25 Jahre später, haben die Kollegen es in mühevoller Kleinarbeit freigelegt. Alles ist nicht mehr vorhanden, ein paar Türen wurden größer, es hängen Schaukästen an Stellen, die früher leer waren. Und natürlich hat es gelitten - unzählige Anstriche lagen darüber, es hat viele Blessuren. Dennoch ist die Farbigkeit und die Kraft beeindruckend, ganz zu schweigen von der Symbolik ! Auf Beschluß der Kolleginnen und Kollegen erhalten wir das Bild so, wie es freigelegt wurde, eine Restaurierung findet nicht statt. Zum Einen folgen wir damit der Tradition anderer 100jähriger Wandbemalungen in unserem Haus, die ja auch an die vergangene Zeit erinnern, zum Zweiten ist es auch inhaltlich nicht nötig: durch die genaue Dokumentation der Fotografin Inge Uhlenhut ist es uns möglich, das Bild virtuell wieder entstehen zu lassen. So haben wir beides - die beeindruckende Wirkung der freigelegten Rudimente und die schöne Parabel aus der sogenannten 'Wendezeit'. Viel Spaß beim Entschlüsseln !
Ihr Jörg Fügmann

* selbstverständlich freuen wir uns auch über Geschenke von anderen...