Wir sind Hier. Vor­hang auf für Gaza // Erst­auf­füh­rung

23. + 24.03.2017 // 18 Uhr // WIR SIND HIER. VORHANG AUF FÜR GAZA // Erst­auf­füh­rung //

Nach den ers­ten israe­li­schen Angrif­fen auf Gaza 2008/2009 schrie­ben 33 Teen­ager in Gaza ihre Erfah­run­gen und Erleb­nis­se wäh­rend des Krie­ges nie­der. Das Pro­jekt, initi­iert vom ASHTAR-Theater (Ramal­lah), mün­de­te in ein Thea­ter­stück mit dem Titel „Die Gaza Mono­lo­ge“. Bis heu­te wur­de es in über 80 Städ­ten in 40 Län­dern auf­ge­führt, auch im Haupt­quar­tier der Ver­ein­ten Natio­nen in New York. Da der Gaza­strei­fen seit 2006 abge­rie­gelt ist, konn­ten die meis­ten die­ser Auf­füh­run­gen nicht von den Ver­fas­sern der Mono­lo­ge aus Gaza selbst bestrit­ten wer­den. Wäh­rend die­se in Gaza fest saßen, sprang ein Ensem­ble des ASHTAR-Theaters aus Ramal­lah für sie ein. Im Jahr 2016 – nach zwei wei­te­ren Krie­gen in Gaza (2012 und 2014) – erreicht die jun­gen Thea­ter­leu­te in Gaza eine wei­te­re und ganz beson­de­re Ein­la­dung: Sie sol­len ihre Mono­lo­ge in Ramal­lah im West­jor­dan­land auf­füh­ren, bei einem inter­na­tio­na­len Jugend­fes­ti­val. Für sie alle wäre es das aller­ers­te Mal, den ande­ren Teil ihres Hei­mat­lan­des besu­chen zu dür­fen, 1 1⁄2 Stun­den Fahrt von Gaza ent­fernt. Ein Traum wür­de wahr wer­den. Ob sie fah­ren dür­fen oder nicht, hängt davon ab, ob die israe­li­sche Besat­zungs­be­hör­de ihnen die­ses Mal eine Rei­se­ge­neh­mi­gung erteilt oder nicht. Unser Film beglei­tet sie­ben beein­dru­cken­de jun­ge Schau­spie­le­rin­nen und Schau­spie­ler wäh­rend der Zeit des War­tens, des Pro­bens, des Ban­gens und Hof­fens. Und wir erfah­ren, was es bedeu­tet, als jun­ger Mensch in Gaza zu leben, unter Besat­zung, Abrie­ge­lung und mit drei Krie­gen in fünf Jah­ren. Aber die jun­gen Men­schen spre­chen auch über die schö­nen Din­ge in Gaza: über die Bedeu­tung von Thea­ter und Kunst, über Freund­schaft und über Lie­be.

// in Anwe­sen­heit von Sabri­na Dit­tus
// http://www.pepperlint.com/die-neuen-gaza-monologe/?lang=de
// Deutsch­land 2017 – 65 Minu­ten – deut­sche Fas­sung – Doku­men­tar­film – R: Sabri­na Dit­tus – K: Vita Spiess, Sami Karim

Datum

Do 23. März 2017

Uhrzeit

18:00

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top