Mein 20. Jahrhundert

Mein 20. Jahr­hun­dert (AZ ÉN XX. SZÁZADOM)

23.11. / 26.11. | 18 Uhr | Ildikó Eny­e­di II

Ungarn 1989 | 103 Minu­ten | R: Ildikó Eny­e­di | K: Tibor Máthé | M: László Vidov­szky | mit Doro­ta Seg­da, Oleg Jan­kow­ski, Pau­lus Man­ker, Péter Ando­rai, Andrej Schwartz

„Zwil­lings­schwes­tern wer­den nach dem Tod der Mut­ter getrennt und in gänz­lich ver­schie­de­ne Rich­tun­gen ver­schla­gen, ehe sie sich am Sil­ves­ter­abend 1899 im Orient-Express wie­der­tref­fen. Der Rück­blick auf die fast gegen­sätz­li­chen Lebens­we­ge der Schwes­tern – die eine ist bom­ben­le­gen­de Anar­chis­tin gewor­den, die ande­re schlägt sich als Hoch­stap­le­rin durch – arbei­tet mit Zeit­ver­schie­bun­gen, reflek­to­ri­schen Bre­chun­gen und einer oft märchenhaft-magischen Bild­poe­sie und macht Hoff­nun­gen und Erwar­tun­gen am Aus­gang des 19. Jahr­hun­derts deut­lich, die von der Geschich­te nicht ein­ge­löst wur­den. Eine reiz­vol­le Aus­ein­an­der­set­zung mit dem Fort­schritts­glau­ben, dem Ver­lust des Kon­tak­tes zum Tran­szen­den­ten und der Wider­sprüch­lich­keit des mensch­li­chen Stre­bens. – Sehens­wert!“ (film-dienst) Mit freund­li­cher Unter­stüt­zung des Unga­ri­schen Natio­nal­ar­chivs.

Tags:

Datum

Fr 23. November 2018

Uhrzeit

18:00

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top