Le livre d'image

Le liv­re d’image | Film: Schweiz 2019

9.4.19 | 20 Uhr

Schweiz 2018 | 84 Minu­ten | Französisch mit deut­schen Unter­ti­teln | R: Jean-Luc Godard | K: Fabri­ce Arag­no, Jean-Luc Godard, Jean-Paul Battag­gia | M: ECM

„Dass Godard Schwei­zer ist, wird oft ver­ges­sen – zu eng sind sein Leben und sein Werk mit dem französischen Kino, vor allem mit dem Auf­stieg der ‚Nou­vel­le Vague“ Ende der 50er, Anfang der 60er Jah­re ver­bun­den. Seit lan­ger Zeit aber lebt er in Rol­le am Gen­fer See, wo sein klei­nes Haus zugleich als persönliches Refu­gi­um und medi­en­ana­ly­ti­sches Labo­ra­to­ri­um fun­giert. Mit ‚Le liv­re d’image’ (engl.: The Image Book, dt.: Bild­buch) greift der Meis­ter sei­ne seit ‚Histoire(s) du cinéma’ (1988-1998) immer wei­ter ent­wi­ckel­te Mon­ta­ge­tech­nik auf, mit der Frag­men­te aus eige­nen und frem­den Fil­men, Gemälden, lite­ra­ri­schen Zita­ten und Ton­si­gna­len unter­schied­lichs­ter Her­kunft zu einem ener­ge­tisch hoch auf­ge­la­de­nem Strom von Asso­zia­tio­nen ein­ge­schmol­zen wer­den.

Mit fast 90 Jah­ren Lebens­al­ter mutet jede neue Arbeit Godards zwangsläufig wie ein Tes­ta­ment an. Im Fall von ‚Le liv­re d’image’ drängt sich die­ser Ein­druck noch stärker auf: Besingt er doch ein­mal mehr das Kino in sei­ner gan­zen Widersprüchlichkeit und Benutz­bar­keit zwi­schen Uto­pie und Dem­ago­gie. Er stemmt sich dem Ende des cine­as­ti­schen Zeit­al­ters mit einem wei­te­ren Werk ent­ge­gen – so gese­hen, ist die­ser Film durch­aus ein opti­mis­ti­sches State­ment.“ (Claus Löser)

filmschweiz.com/le-livre-dimage-bildbuch/

Vor­film: not so easy von Alber­to Rua­no (CH 2012 – 22 min) und The Race von Yello (CH 1988 – 4 min) In Anwe­sen­heit von Regis­seur Alber­to Rua­no!

filmschweiz.com/not-so-easy/

Tags:

Datum

Di 09. April 2019

Uhrzeit

20:00

Mehr Informationen

Mehr lesen

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top