Ildikó Enyedi III Körper und Seele (TESTRŐL ÉS LÉLEKRŐL)

Kör­per und See­le (TESTRŐL ÉS LÉLEKRŐL)

27.11. / 28.11. | 18 Uhr | Ildikó Eny­e­di III

Ungarn 2017 | 116 Minu­ten | Unga­risch mit deut­schen Unter­ti­teln | R: Ildikó Eny­e­di | K: Máté Her­bai | M: Ádám Balázs | mit Alex­an­dra Bor­bé­ly, Géza Morcsá­nyi, Réka Ten­ki, Zol­tán Schnei­der

„Ein Schlacht­haus in Buda­pest wird zum Schau­platz einer selt­sam schö­nen Lie­bes­ge­schich­te. Mária tritt eine Stel­le als Qua­li­täts­prü­fe­rin an und sofort wird getu­schelt: Beim Mit­tag­essen wählt die jun­ge Frau in der kar­gen Kan­ti­ne stets den Tisch, an dem nie­mand sitzt, und schweigt in sich hin­ein. Bei der Arbeit ist sie streng, hält sich strikt an die Vor­schrif­ten, jedes Gramm Fett zu viel wird mit Punkt­ab­zug geahn­det. Ohne­hin scheint ihre Welt aus Zah­len und Daten zu bestehen, die sich seit frü­hes­ter Kind­heit in ihr Gedächt­nis ein­bren­nen. Auch der etwas älte­re End­re, ihr Vor­ge­setz­ter, ist eine eher ver­schlos­se­ne Per­sön­lich­keit. Zag­haft gehen sie auf­ein­an­der zu, erken­nen ihre See­len­ver­wandt­schaft und stel­len ver­wun­dert fest, dass sie nachts die glei­chen Träu­me haben. Vor­sich­tig ver­su­chen sie, die­se in die Wirk­lich­keit zu über­füh­ren. Zärt­lich, aber auch mit hin­ter­grün­di­gem Humor erzählt Ildikó Eny­e­di von der Begeg­nung zwei­er Men­schen, die zunächst jeder für sich und dann mit­ein­an­der die Welt der Gefüh­le und des kör­per­li­chen Begeh­rens ent­de­cken. Es geht um die Schwie­rig­keit und die Angst, sich zu öff­nen; um das Glücks­ge­fühl, wenn man sich schließ­lich auf einen ande­ren Men­schen ein­lässt.“ (Ber­li­na­le 2017)

www.youtube.com/watch?v=pLr3elkR5iw

Tags:

Datum

Di 27. November 2018

Uhrzeit

18:00

Mehr Informationen

Mehr lesen

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top