15.09. - 17.09. um 18.00 Uhr: In den letzten Tagen der Stadt (آخر ايام ا لمدينة)

In den letz­ten Tagen der Stadt (آخر ايام ا لمدينة)

15.9. – 17.9. + 25.9. – 27.9. | 18 Uhr

Ägyp­ten / Ver­ei­nig­te Ara­bi­sche Emi­ra­te / Deutsch­land / Groß­bri­tan­ni­en | 118 Minu­ten | Ara­bisch mit deut­schen Unter­ti­teln | R: Tamer El Said | K: Bas­sem Fayad | M: Amélie Legrand, Vic­tor Moïse | mit Kha­lid Abdal­la, Lai­la Samy, Han­an Yous­sef, Maryam Saleh

Kai­ro im Jahr 2009, zwei Jah­re vor der ägyp­ti­schen Revo­lu­ti­on. Kha­lid, Fil­me­ma­cher und Alter Ego des Regis­seurs Tamer El Said, arbei­tet an einem Por­trät sei­ner Hei­mat­stadt. Immer wie­der sieht er sei­ne Bil­der an, als war­te er dar­auf, dass sie einen Sinn erge­ben. Die Geschich­ten sei­ner Prot­ago­nis­tIn­nen schei­nen von irgend­wo­her aus sei­nem Inne­ren zu stam­men, in der Außen­welt sucht er nach Anknüp­fungs­punk­ten, doch je mehr er sucht, des­to mehr schei­nen sie zu ver­schwin­den. Nicht abrupt, son­dern in Momen­ten vol­ler Zart­heit ver­ab­schie­det er sich von sei­ner Freun­din, die ihn ver­lässt, von sei­ner kran­ken Mut­ter, von Freun­den, die zu Besuch in der Stadt waren. Für sie stellt Kai­ro einen Fix­punkt da: Der Eine hat Bag­dad ver­las­sen und lebt als Flücht­ling in Ber­lin, der Ande­re ist dort geblie­ben, der Drit­te lebt im auf­ge­wühl­ten Bei­rut. Als sie beschlie­ßen, Kha­lid Video­ma­te­ri­al aus ihren Städ­ten zu schi­cken, geht es weni­ger dar­um, ihm bei sei­nem Film zu hel­fen, als dadurch die Ver­bin­dung zu etwas auf­recht­zu­er­hal­ten, was sie noch in Kai­ro ver­or­ten, wohl wis­send, dass es bereits ein Phan­tas­ma ist. Ein viel­schich­ti­ger Film, in dem die Geschich­te die Zeit über­holt.

www.tagederstadt.com

Datum

Mi 27. September 2017

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top