23.08. / 26.08 - 29.08. um 19.00 Uhr: Wiederaufführung! Der Boxer und der Tod

Der Boxer und der Tod (BOXER A SMRT’)

23.8. / 26.8 – 29.8. | 19 Uhr | Wie­der­auf­füh­rung!

ČSSR 1963 | 106 Minu­ten | Slo­wa­kisch mit deut­schen Unter­ti­teln | R: Peter Solan | K: Tibor Biath | M: Wiliam Buko­vý | mit Šte­fan Kvie­tik, Man­fred Krug, Valen­ti­na Thie­lo­vá, Józef Kond­rat, Ger­hard Rachold, Edwin Mari­an, Jin­dřich Naren­ta, Ján Kováčik

Als der ehe­ma­li­ge Preis­bo­xer und jet­zi­ge KZ-Kommandant Kraft her­aus­fin­det, dass Häft­ling Komí­nek auch schon im Ring gestan­den hat, setzt er des­sen Exe­ku­ti­on aus, um einen klei­nen Übungs­kampf mit ihm zu ver­an­stal­ten. Unzu­frie­den mit des­sen kör­per­li­cher Ver­fas­sung und gelang­weilt vom Kampf gegen den Sand­sack befiehlt Kraft kur­zer­hand, Komí­nek in den nächs­ten Wochen alle Frei­hei­ten zu gewäh­ren, um sich auf einen ech­ten Box­kampf vor­be­rei­ten zu kön­nen. Wäh­rend Komí­nek von nun an sei­ne Zeit damit ver­bringt, wie­der zu Kräf­ten zu kom­men und für den aus­sichts­lo­sen Kampf zu trai­nie­ren, sorgt sein pri­vi­le­gier­ter Sta­tus zuneh­mend für Span­nun­gen unter sei­nen Mit­häft­lin­gen… Der damals 26-jährige Man­fred Krug in einem lan­ge ver­ges­se­nen Meis­ter­werk, das als Vor­bo­te des fil­mi­schen „Pra­ger Früh­lings“ gilt.

www.youtube.com/watch?v=UtVZAWDrOWY

Tags:

Datum

Do 23. August 2018

Uhrzeit

19:00

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top