Do. 04.10. | 20:00 Fr. 05.10. | 20:00 Uhr Bridge Markland: faust in the box

Bridge Mark­land: faust in the box

4.10., 5.10.2018 | 20 Uhr
Goe­thes Faust 1. Teil für die Genera­ti­on Pop­mu­sik, eine Ein-Frau+Puppen-Show mit Ori­gi­nal­tex­ten und Musik­zi­ta­ten.

Wis­sen­schaft­ler Faust sucht nach ulti­ma­ti­vem Wis­sen und Spaß im Leben. Da taucht einer auf, der alle Wün­sche erfül­len kann: Mephis­to! Der Haken dabei? Faust muss ihm sei­ne See­le ver­kau­fen. Und das Wün­sche erfül­len funk­tio­niert nur, weil Mephis­to Leu­te krass mani­pu­liert, not­falls mit Dro­gen und Zau­be­rei. „Wei­ter wei­ter ins Ver­der­ben, wir müs­sen leben bis wir ster­ben.“ tönt Rammstein-Sänger Till Lin­de­mann dazu. In die­ser rasan­ten Ein-Frau+Puppen-Voll-Playback-Show wech­selt Bridge Mark­land stän­dig zwi­schen Mephis­to, Faust und Gret­chen. Zusätz­li­che Figu­ren spielt sie mit Hand­pup­pen. Goe­thes Tex­te wer­den mit der jeweils pas­sen­den Pop­mu­sik ver­stärkt. Roy Orbi­son singt „Pret­ty Woman“ als Faust Gret­chen zum ers­ten Mal sieht. Elvis heizt der Uner­fah­re­nen mit „Fal­ling in Love“ ein. Da hel­fen auch die War­nun­gen der Ärz­te nicht mehr: „Män­ner sind Schwei­ne – traue ihnen nicht“. Die­se Lie­bes­ge­schich­te hat auch bei Bridge Mark­land kein Hap­py End, macht aber sehr viel Spaß. Sie zau­bert nicht nur einen erfri­schen­den Faust aus der Box, sie lie­fert auch einen neu­en Blick auf die Popmusik-Geschichte.

Rah­men­pro­gramm | Um 20:30 Ein­füh­rung ins Werk durch den Thea­ter­ma­cher Nils Foers­ter.
Pres­se | „Goe­thes Faust und Gret­chen als rasen­des Kas­perl­thea­ter … beglei­tet von den Rol­ling Stones, … See­ed und Mari­ka Rökk.“ taz, Ber­lin
„Bridge Mark­land ist ein wah­res Mul­ti­ta­lent: … (und bie­tet) einen span­nen­den Zugang zu der Welt des Goe­the Klas­si­kers.“ Rhei­ni­sche Post
„Da lie­fern sich Faust und die Sei­nen eine mun­te­re Zitat- und Slo­g­an­schlacht mit Madon­na, Fred­dy Quinn, Peter Maffay … Ein Hei­den­spaß.“ Ber­li­ner Mor­gen­post

Beset­zung | mit: Bridge Mark­land. Regie: Bridge Mark­land / Hei­ke Gäß­ler.
Wei­te­re Infor­ma­tio­nen | http://www.bridge-markland.de/
Trai­ler | http://www.youtube.com/watch?v=P0W9ue3MQQQ
Ein­tritt | 13,50 € // erm. 9,- €
Online-Tickets (zzgl. VVK-Gebühr) | https://www.eventbrite.de/e/bridge-markland-faust-in-the-box-tickets-30853830638

Datum

Fr 05. Oktober 2018

Uhrzeit

20:00

Preis

13,50 | erm. 9

Mehr Informationen

Mehr lesen

Ort

BÜHNE Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top