Belorussisch-deutsche Pro­jekt­vor­stel­lung „Movie Move­ment“

20.7.19 | 18 Uhr

Belo­rus / Deutsch­land | 90 Minu­ten | Belo­rus­sisch mit deut­schen und Deutsch mit belo­rus­si­schen Unter­ti­teln | Kurz­film­pro­gramm

Fol­gen­de Fil­me wer­den vor­ge­stellt: 1) Unfil­te­red: Das libe­ra­le Ber­lin ist manch­mal gar nicht so frei. Und das homo­pho­be Minsk ist manch­mal gar nicht so schwu­len­feind­lich. Eine deut­sche Drag-Queen und ein schwu­les Paar aus Bela­rus spre­chen über ihre Welt­an­schau­ung, ihr Leben und ihren Akti­vis­mus. Unge­fil­tert.

2) Lost in Trans­na­ti­on: Ein Bela­rus­se, der in Wahr­heit Ita­lie­ner ist, reist nach Ber­lin, um sei­ner trans­na­tio­na­len Iden­ti­tät nach­zu­spü­ren. Auf sei­ner Suche ver­liert sich Giu­sep­pe in einer fie­ber­haf­ten Suche nach dem eige­nen Platz in unse­rer ver­wor­re­nen Welt.

3) Inter­sec­tion: Der Film folgt einem ambi­tio­nier­ten Regis­seur bei einem Pro­jekt über sozia­le The­men. Das meta-dokumentarische Expe­ri­ment im Dog­mas­til pro­vo­ziert Fra­gen und Hal­tun­gen über Pri­vi­le­gi­en, Diver­si­tät und die Gewalt der Kame­ra.

4) Not white enough: In einer Gesell­schaft, in der wei­ße Socken das Zusam­men­le­ben bestim­men, bekommt eine jun­ge Frau zu spü­ren, was es bedeu­tet, ver­se­hent­lich pin­ke Socken zu tra­gen. Und die Welt, die gut und gerecht scheint, gerät durch einen Fun­ken Anders­ar­tig­keit ins Wan­ken.

5) Alles gut?: Zwei frem­de Nach­barn. Ein bekann­ter Schmerz. Zwei ver­schie­de­ne Per­so­nen. Eine ähn­li­che Situa­ti­on. Zwei unschein­ba­re Men­schen­le­ben. Eine wich­ti­ge Fra­ge: Alles gut? Das Pro­jekt „Movie Move­ment“ wur­de durch das Stu­den­ten­fo­rum im Tönis­stei­ner Kreis e.V. (Deutsch­land) und das Film­stu­dio Sozia­les Kino (Bela­rus) umge­setzt und durch das Pro­gramm EUROPEANS FOR PEACE inner­halb der Stif­tung „Erin­ne­rung, Ver­ant­wor­tung und Zukunft“ (EVZ) finan­ziert.

Die Vor­füh­rung fin­det in Anwe­sen­heit meh­re­rer Fil­me­ma­che­rIn­nen und der Orga­ni­sa­to­ren statt. Ein­tritt frei!!

Tags:

Datum

Sa 20. Juli 2019

Uhrzeit

18:00

Ort

KINO Brotfabrik
Kategorie
Brotfabrik Berlin

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Phone
+49 30 471 40 01
Email
karten@brotfabrik-berlin.de
Scroll to Top