Lade Veranstaltungen

« Alle Ver­an­stal­tun­gen

  • Die­se Ver­an­stal­tung hat bereits statt­ge­fun­den.

Space is the Place – Wie­der­auf­füh­rung!

10. Juli|21:30

|Seri­en­ter­min für Ver­an­stal­tung (Alle anzei­gen)

Eine Ver­an­stal­tung, die im Abstand von 1 Tag(en) um 9:30pm beginnt und bis 19. July 2017 wie­der­holt wird.

06.07. - 12.07. um 21.30 Uhr: Wiederaufführung! Space is the Place

6.7. – 19.7. | 21.30 Uhr
USA 1974 | 82 Minu­ten | Eng­lisch mit deut­schen Unter­ti­teln | R: John Coney | K: Seth Hill | M: The Sun Ra Arkes­tra | mit Sun Ra, Ray­mond John­son, Bar­ba­ra Delo­ney, Eri­ka Leder, Chris­to­pher Brooks, Cla­rence Bre­wer, The Sun Ra Arkes­tra

Deut­sche Kino­pre­mie­re eines 1974 ent­stan­de­nen Blaxploitation-Klassikers. Der gro­ße Jazz-Avantgardist Sun Ra spielt hier den Außer­ir­di­schen Sun Ra, der nach eini­gen Jah­ren eines inter­ga­lak­ti­schen Inter­mez­zos zur Erde zurück­kehrt, um die schwar­ze Com­mu­ni­ty zu ret­ten. Dies stellt sich als nicht ganz so ein­fach her­aus, denn er muss sich nicht nur den Zudring­lich­kei­ten der NASA erweh­ren. Er trifft auf einen alten Gegen­spie­ler, kei­nen gerin­ge­ren als eine Inkar­na­ti­on Satans. Bemer­kens­wert, dass das maxi­mal Böse in schwar­zer und nicht in wei­ßer Gestalt auf­tritt. Über­haupt geht es Sun Ra zwar um die Zuspit­zung sozia­ler und eth­ni­scher Unge­rech­tig­kei­ten, nie­mals aber um eine blo­ße Umkeh­rung die­ser Sche­ma­ta. Die­se spä­te Leinwand-Ausgrabung gleicht selbst schon fast einem inter­ga­lak­ti­schen Wun­der.
www.youtube.com/watch?v=4sOIs1u8iwg

Details

Datum:
10. Juli
Zeit:
21:30
Ver­an­stal­tungs­ka­te­go­rie:
Veranstaltung-Tags:

Ver­an­stal­tungs­ort

KINO Brot­fa­brik
Cali­ga­ri­platz 1
13086 Berlin-Weißensee, Ber­lin Deutsch­land
Tele­fon:
+49 30 471 40 01

Ver­an­stal­ter

Brot­fa­brik Ber­lin
Scroll to top