Lade Veranstaltungen

« Alle Ver­an­stal­tun­gen

Schreib dich ab! | Urauf­füh­rung

3. März|19:00

|Seri­en­ter­min für Ver­an­stal­tung (Alle anzei­gen)

Eine Ver­an­stal­tung, die im Abstand von 1 Tag(en) um 7:00pm beginnt und bis 3. March 2018 wie­der­holt wird.

Eine Ver­an­stal­tung um 16:00 am 3. March 2018

Uraufführung 02.03.2018 | 19:00 Uhr 03.03.2018 | 16:00 & 19:00 Uhr SCHREIB DICH AB!

2.3. | 19 Uhr + 3.3. | 16 & 19 Uhr

Eine Musiktheater-Kollage mit Gesang, Schau­spiel, Kla­vier und Streich­quar­tett.
„Manch­mal war es das Schwie­rigs­te für mich, nicht so gut zu malen, wie ich es gekonnt hät­te.“ sagt der Kunst­fäl­scher Wolf­gang Bel­trac­chi über sei­ne Bil­der. – Bil­der, auf denen hoch vir­tuo­se Stil­ko­pi­en bekann­ter Maler zu sehen sind. Mit dem Ver­kauf die­ser Wer­ke narr­te das Ehe­paar Bel­trac­chi die gesam­te Kunst­sze­ne.
In der Musiktheater-Kollage SCHREIB DICH AB! befragt eine Grup­pe jun­ger Kunst­schaf­fen­de anhand des Fal­les Bel­trac­chi die Begrif­fe „Ori­gi­nal“ und „Fäl­schung“ im Kon­text der Post­mo­der­ne. In unse­rer heu­ti­gen Welt pral­len Zei­ten, Sti­le und aller­lei Remi­nis­zen­zen per se unge­bremst auf­ein­an­der. Was ist da eigent­lich noch „ori­gi­nell“?
Ein Musiktheater-Abend mit Gesang, Schau­spiel, Kla­vier und Streich­quar­tett.

Beset­zung: Mit: Cla­ra Kas­ten­holz, Johan­na Marin, Ann-Kristin Mayr, Mari­us Mik, Kon­stan­tin Par­ni­an, Mat­thi­as Rede­kop, Sun­ni­va Uns­gård, Viz­ma Zwai­gz­ne. Musi­ka­li­sche Lei­tung: David Bui. Kla­vier: Meng­ling Chen. Regie: Susan­ne Wes­ten­fel­der. Büh­ne und Kos­tüm: Kat­ja Pech, Jani­na Kuhl­mann
Ein­tritt: 9,- € / erm. 6,- €
Online-Tickets (zzgl. VVK-Gebühr): https://www.eventbrite.de/e/schreib-dich-ab-tickets-41416335374

Details

Datum:
3. März
Zei­ten:
16:00
19:00
Ver­an­stal­tung­ka­te­go­rie:
Veranstaltung-Tags:
,
Web­sei­te:
https://www.eventbrite.de/e/schreib-dich-ab-tickets-41416335374

Ver­an­stal­tungs­ort

BÜHNE Brot­fa­brik
Cali­ga­ri­platz 1
13086 Berlin-Weißensee, Ber­lin
Tele­fon:
030-4714001

Ver­an­stal­ter

Brot­fa­brik Ber­lin
Scroll to top