Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

»Ich und der Geist des Präsidenten P.« – Zweisprachige Lesung mit Mikhail Bokov

7. Dezember|19:30

7.12. | 19.30 Uhr | Neuer Salon

 

Mikhail Bokov liest an dem Abend aus seinem in Russland zensierten Roman »Ich und der Geist des Präsident P.«. Der Autor erweckt die Traditionen der russischen Satire wieder zum Leben – unmöglich im heutigen Russland. Seine Lesungen wurden in Russland in mehreren Buchläden verboten. Die offizielle Erklärung: die im Roman verwendeten obszönen Worte. Der inoffizielle Grund der Zensur ist jedoch möglicherweise ein Hinweis auf den allmächtigen Präsidenten P. Kritiker bezeichneten den Roman als »eine Reinkarnation der russischen Satire« – eine Kunstform, die aus der russischen Literatur nach der Revolution von 1917 verschwand. Bokovs Roman erschien 2011 in russischer Sprache und wurde ins Deutsche übersetzt. Er ist für mehrere Literaturpreise nominiert. Der Originaltext wird vom Autor gelesen, die deutsche Übersetzung liest Felix Broede.

Mikhail Bokov ist 1979 in Russland geboren, wo er 2007 ein Theologiestudium absolvierte. Danach beschäftigte er sich mit neuen religiösen Bewegungen und war als Journalist in diversen Medienagenturen, u. a. beim GQ-Magazine, tätig. Mikhail Bokov lebt und arbeitet seit 2016 in Berlin.

Eintritt: 5,- / ermäßigt 3,- Euro

Details

Datum:
7. Dezember
Zeit:
19:30
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Veranstaltungsort

NEUER SALON Brotfabrik
Caligariplatz 1
13086 Berlin-Weißensee, Berlin Deutschland
Telefon:
+49 30 471 40 01

Veranstalter

Brotfabrik Berlin