Lade Veranstaltungen

« Alle Ver­an­stal­tun­gen

  • Die­se Ver­an­stal­tung hat bereits statt­ge­fun­den.

Die Wun­de (INXEBA)

4. Januar|21:30

|Seri­en­ter­min für Ver­an­stal­tung (Alle anzei­gen)

Eine Ver­an­stal­tung, die im Abstand von 1 Tag(en) um 9:30pm beginnt und bis 10. Janu­ary 2018 wie­der­holt wird.

04. - 10.01. um 21.30 Uhr: Die Wunde (INXEBA)

4. – 10.1. | 21.30 Uhr

Süd­afri­ka / Deutsch­land / Nie­der­lan­de / Frank­reich 2016 | 88 Minu­ten | Xho­sa mit deut­schen Unter­ti­teln | R: John Tren­go­ve | K: Paul Özgür | M: João Orec­chia | mit Nak­ha­ne Tou­ré, Bon­gi­le Mant­sai, Niza Jay Ncoy­ini, Tho­ba­ni Msele­ni

„Ein in den Augen sei­nes Vaters ver­weich­lich­ter Xhosa-Junge soll sich einem Beschnei­dungs­ri­tu­al unter­zie­hen und acht Tage lang mit einer Grup­pe im Busch ver­brin­gen. Die archai­sche Initia­ti­on ent­puppt sich als hoch­am­bi­va­lent, da im Camp nicht nur ein for­cier­ter Machis­mo domi­niert, son­dern sich auch ein Raum für tabui­sier­te Homo­se­xua­li­tät eröff­net. Das Dra­ma um kon­kur­rie­ren­de Männ­lich­keits­bil­der und sexu­el­le Iden­ti­tät mün­det in einer aggres­si­ven Erup­ti­on, die auf die grund­le­gen­den Wider­sprü­che der süd­afri­ka­ni­schen Gesell­schaft ver­weist. Erzäh­le­risch ent­wirft die Insze­nie­rung nach Manier des eth­no­gra­fi­schen Films mit viel Mut zu inter­kul­tu­rel­len Leer­stel­len eine fra­gi­le Cho­reo­gra­fie von Ges­ten, Berüh­run­gen und Andeu­tun­gen. Sehens­wert!“ (Lexi­kon des inter­na­tio­na­len Films)

www.youtube.com/watch?v=X1PQtSna7SA

Details

Datum:
4. Janu­ar
Zeit:
21:30
Ver­an­stal­tungs­ka­te­go­rie:
Veranstaltung-Tags:
Web­sei­te:
http://www.youtube.com/watch?v=X1PQtSna7SA

Ver­an­stal­tungs­ort

KINO Brot­fa­brik
Cali­ga­ri­platz 1
13086 Berlin-Weißensee, Ber­lin Deutsch­land
Tele­fon:
+49 30 471 40 01

Ver­an­stal­ter

Brot­fa­brik Ber­lin
Scroll to top