Lade Veranstaltungen

« Alle Ver­an­stal­tun­gen

  • Die­se Ver­an­stal­tung hat bereits statt­ge­fun­den.

»Blind­gän­ger« – Musi­ka­li­sche Dun­kel­le­sung mit Bernd Kebel­mann und Frank Grat­kow­ski

8. Juni|19:30

Freitag 08.06.2018, 19.30 Uhr, Neuer Salon: »Blindgänger« – Musikalische Dunkellesung mit Bernd Kebelmann und Frank Gratkowski

8.6. | 19.30 Uhr | Neu­er Salon

»Blind­gän­ger« ist der Ver­such, Gedanken- und Erfah­rungs­bil­der eines erblin­de­ten Men­schen hör- und spür­bar zu machen, sei­nem Lebens­ge­fühl, den Schat­ten­bil­dern im Dun­keln zu begeg­nen. Die Zuhörer*innen wer­den im licht­lo­sen Raum beim Lau­schen der Tex­te und der Musik erfah­ren: Blind­heit hat vie­le Far­ben. Grat­kow­skis Saxo­phon und Kla­ri­net­te sowie Kebel­manns Poe­sie wer­den die dunk­le Büh­ne mit Klang­far­ben fül­len. So ent­steht eine ver­blüf­fend hel­le Wort-Klang-Collage. Grat­kow­ski und Kebel­mann insze­nie­ren seit 2000 Dun­kel­le­sun­gen, u. a. auf dem New Jazz Fes­ti­val in Moers am Nie­der­rhein, im Ber­li­ner Mar­tin Gro­pi­us Bau oder im Kleist­haus Ber­lin. Kebel­mann liest an dem Abend aus sei­nen Gedicht­bän­den »Mensch­li­che Land­schaf­ten« (Ber­lin 1993), »Ein-Stein« (Ber­lin 1997) sowie die kur­zen Pro­sa­stü­cke »Der Pend­ler« und »Homer und Aphro­di­te«. Wäh­rend des Dun­kel­pro­gramms sind Ein­lass oder Aus­lass nur im Not­fall mög­lich. Bit­te erschei­nen Sie pünkt­lich zur Lesung!

Bernd Kebel­mann (*1947 in Ber­lin) ist gelern­ter Diplom-Chemiker und hat die Hälf­te sei­nes bis­he­ri­gen Lebens blind ver­bracht. Er arbei­tet als Lyri­ker und Erzäh­ler sowie als Projekt- und Rund­funk­au­tor. Sei­ne Büh­nen­pro­gram­me spie­len zum gro­ßen Teil im Dun­keln. Sie leben von den Tex­ten des Autors, meis­tens im Duo mit einem Musi­ker prä­sen­tiert. Bernd Kebel­mann lebt und arbei­tet in Ber­lin.

Frank Grat­kow­ski (*1963 in Ham­burg) stu­dier­te in Köln Saxo­phon bis zum Kon­zert­ex­amen und unter­rich­tet seit­her an Musik­hoch­schu­len, ist welt­weit als Jazz­mu­si­ker gefragt und zählt heu­te zu den aben­teu­er­lus­tigs­ten For­scher­geis­tern der deut­schen Impro­vi­sa­ti­ons­mu­sik­sze­ne. Sein Mot­to lau­tet: Raus aus der Kom­fort­zo­ne, hin zum Uner­schlos­se­nen. Frank Grat­kow­ski lebt und arbei­tet in Ber­lin.

Ein­tritt: 6,- / ermä­ßigt 4,- Euro

Details

Datum:
8. Juni
Zeit:
19:30
Ver­an­stal­tung­ka­te­go­rie:
Veranstaltung-Tags:
,

Ver­an­stal­tungs­ort

NEUER SALON Brot­fa­brik
Cali­ga­ri­platz 1
13086 Berlin-Weißensee, Ber­lin Deutsch­land
Tele­fon:
+49 30 471 40 01

Ver­an­stal­ter

Brot­fa­brik Ber­lin
Scroll to top