Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Banale Tage | Berlin-Film-Katalog #67

14. November|18:00

|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Tag(en) um 6:00pm beginnt und bis 15. November 2017 wiederholt wird.

11.11. - 15.11. um 18.00 Uhr: Berlin-Film-Katalog #67 Banale Tage

11.11. – 15.11. | 18 Uhr
Deutschland 1992 | 92 Minuten | 35mm | R: Peter Welz | K: Michael Schaufert | M: Bert Wrede | mit Christian Kuchenbuch, Florian Lukas, Kurt Naumann, Jörg Panknin, Ronald M. Schernikau, Bärbel Bolle, Ernst-Georg Schwill, Astrid Meyerfeldt, Maximilian Löser

„Ost-Berlin, Ende der 70er Jahre: Thomas, Auszubildender mit proletarischen Familienhintergrund und Michael, 16-jähriger Schüler aus kulturell geprägtem Elternhaus, lernen sich nach einem Diskobesuch kennen. Da sie beide die letzte Straßenbahn verpasst haben, machen sie sich zu Fuß auf den Heimweg und landen schließlich bei Michael zu Hause, wo sie ausgiebig über Gott und die Welt reden. Aus dieser Begegnung entsteht eine konträre Freundschaft zwischen den unterschiedlichen Jungen, verbunden durch den gemeinsamen Wunsch, der Enge, Verlogenheit und Beschränkung von Eltern und Gesellschaft zu entfliehen. Schließlich kommt Thomas auf die Idee, gemeinsam mit Michael eine Wohnung zu besetzen, um endlich unabhängig zu sein. Doch während es für den einen lediglich ein provokantes Spiel ist, entsteht für den anderen daraus bitterer Ernst… Regisseur Peter Welz beschreibt seinen Film als das „Aufeinandertreffen der Banalität und der Exzentrik des Alltags“. Er will den Film nicht als verbitternd-abrechnend oder etwa sentimental-nostalgisch verstanden wissen; vielmehr interessiert ihn das immer wieder aktuelle Thema der sich gegen die Zwänge und gesellschaftlichen Konventionen wehrenden Jugend.“ (Deutsche Kinemathek) „Banale Tage“ war 1990 das lang erwartete Debüt des damals hoch gehandelten Babelsberger Regie-Absolventen Peter Welz (*1963). Sein Kurzfilm „Willkommen in der Kantine“ (1988) galt als Geheimtipp und als Wetterleuchten einer möglicherweise ganz neuen, unangepassten Generation von DEFA-Regisseuren. Welz, der bereits als Kinderdarsteller u.a. für Heiner Carows „Ikarus“ (1975) vor der Kamera gestanden hatte, war Frank Castorf eng verbunden, rekrutierte viele seiner Darsteller aus dessen Umfeld und der gerade frisch von ihm als Intendanten übernommenen Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz. So steht „Banale Tage“ auch als Hommage an dieses mittlerweile abgeschlossene kulturgeschichtliche Kapitel.

Am 13. November (Mo) in Anwesenheit von Mitwirkenden sowie mit einem Vortrag von Jan Gympel!

Details

Datum:
14. November
Zeit:
18:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Veranstaltungsort

KINO Brotfabrik
Caligariplatz 1
13086 Berlin-Weißensee, Berlin Deutschland
Telefon:
+49 30 471 40 01

Veranstalter

Brotfabrik Berlin
Scroll to top