Lade Veranstaltungen

« Alle Ver­an­stal­tun­gen

  • Die­se Ver­an­stal­tung hat bereits statt­ge­fun­den.

A Touch of Zen (俠女 / XIÁ NǙ)

18. August|22:00

|Seri­en­ter­min für Ver­an­stal­tung (Alle anzei­gen)

Eine Ver­an­stal­tung, die im Abstand von 1 Tag(en) um 10:00pm beginnt und bis 23. August 2017 wie­der­holt wird.

Ver­an­stal­tung Navi­ga­ti­on

17.08. - 23.08. um 22.00 Uhr: Wiederaufführung! A Touch of Zen

17.8. – 23.8. | 22 Uhr | Wie­der­auf­füh­rung!

Tai­wan 1971 | 180 Minu­ten | Man­da­rin mit deut­schen Unter­ti­teln | R: King Hu | K: Hua Hui-ying | M: Wu Ta-chiang, Lo Ming-tao | mit Hsu Feng, Shih Chun, Pai Ying, Roy Chiao

Der Film basiert auf einer Kurz­ge­schich­te aus dem Buch „Stran­ge Sto­ries from a Chi­ne­se Stu­dio“, einer Kol­lek­ti­on aus Legen­den und Sagen, geschrie­ben von Pu Song­ling und ver­öf­fent­licht im Jah­re 1740. Die Geschich­te han­delt vom jun­gen Gelehr­ten Gu, der in der Nähe eines her­un­ter­ge­kom­men Her­ren­hau­ses lebt, dass ver­flucht sein soll. Eines Tages begeg­net er der mys­te­riö­sen Schön­heit Yang, die sich im Her­ren­haus ver­steckt. Die bei­den kom­men ein­an­der näher und nach einer lei­den­schaft­li­chen Nacht mit, offen­bart sie ihm, dass ihr Vater, ein ehren­haf­ter Offi­zier, vom macht­vol­len Eunu­chen Wei auf grau­sa­me Wei­se ermor­det wur­de. Wei und sei­ne Män­ner sind eben­falls auf der Suche nach ihr, mit einem ein­zi­gen Ziel: die Aus­lö­schung ihrer gesam­ten Fami­lie. Gu fin­det sich plötz­lich inmit­ten Yangs Über­le­bens­kampf, denn Wei ist den bei­den dicht auf der Spur. Ein Kampf von epi­schen Aus­ma­ßen zwi­schen Gut und Böse ent­facht.

www.youtube.com/watch?v=vPl-IX_fFlc

Details

Datum:
18. August
Zeit:
22:00
Ver­an­stal­tungs­ka­te­go­rie:
Veranstaltung-Tags:
Web­sei­te:
http://www.youtube.com/watch?v=vPl-IX_fFlc

Ver­an­stal­tungs­ort

KINO Brot­fa­brik
Cali­ga­ri­platz 1
13086 Berlin-Weißensee, Ber­lin Deutsch­land
Tele­fon:
+49 30 471 40 01

Ver­an­stal­ter

Brot­fa­brik Ber­lin
Scroll to top